14. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft
für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin
11. - 14. Oktober 2017, Weser-Ems-Hallen Oldenburg
Alle Newsletter
Die Deutsche Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin zeichnet herausragende Leistungen und Personen auf dem Gebiet der Klinischen Chemie und Pathobiochemie aus. Im Folgenden finden Sie eine Auflistung der Preiskategorien.

Abstractpreise (à 500 EUR)

Die Abstracts werden in den Postersitzungen, sowie ausgewählte Abstracts als freie Vorträge in den wissenschaftlichen Sitzungen am Donnerstag und Freitag präsentiert. Die beiden besten Abstracts werden prämiert. Die Verleihung der mit je 500 EUR dotierten Abstractpreise, gesponsert von der Firma Dr. Neumann & Kindler, findet im Rahmen des Gesellschaftsabends am 13.10.2017 im Schloss Oldenburg statt.


Reisestipendien für die DGKL-Jahrestagung 2017

Auch im Jahr 2017 möchte die DGKL wieder jungen Nachwuchswissenschaftlern die Teilnahme an ihrer Jahrestagung ermöglichen. Daher vergibt die Stiftung für Pathobiochemie und Molekulare Diagnostik im Rahmen ihrer Nachwuchsförderung insgesamt fünf Reisestipendien in Höhe von 500 Euro. Bewerben kann sich jeder Kongressteilnehmer bis zur Vollendung des 35. Lebensjahres, allerdings werden nur zwei Bewerber pro Institut/Labor angenommen.

Falls mehr als fünf Anträge für ein Reisestipendium eingehen, erfolgt die Vergabe nach folgenden Kriterien: – DGKL-Mitglieder werden gegenüber Nichtmitgliedern bevorzugt. – Bewerber, die ein Abstract eingereicht haben, werden gegenüber Bewerbern ohne Abstract bevorzugt. – Die am höchsten bewerteten Abstracts werden bei der Stipendienvergabe vorrangig behandelt. – Sollten mehr Bewerber ohne eingereichte Abstracts einen Antrag auf ein Reisestipendium gestellt haben, wird das Stipendium an den jüngsten Teilnehmer vergeben. Die Bewerbungsfrist für das Reisestipendium zur 14. DGKL-Jahrestagung endet am 31. August 2017. Die Bewerbungen, inklusive Motivationsschreiben, Lebenslauf und Bestätigung des Vorgesetzten, bitte per Mail an folgende Adresse schicken: roman.kopf@mcon-mannheim.de


Posterpreise (à 300 EUR)

Die Nominierung erfolgt zum einen durch die Postermoderatoren, welche die Vorträge nach speziellen Kriterien (Anwesenheit bei der Postersession, Optik, Inhalt, Sprache etc.) als Gutachter bewerten. Die Auszählung und Auswahl der Preisgewinner erfolgt am Freitag den 13. Oktober 2017, nach der Postersession. Die mit jeweils 300 EUR dotierten Preise, gesponsert von der Firma Dr. Neumann & Kindler, werden ebenfalls im Rahmen des Gesellschaftsabends am Freitag, 13. Oktober 2017 verliehen.


IN DIESEM JAHR WERDEN IM RAHMEN DER ERÖFFNUNGSVERANSTALTUNG DREI PREISE DER DGKL VERLIEHEN:

Der Ivar-Trautschold Nachwuchförderpreis ist dotiert mit 7.500 Euro und wird an Nachwuchswissenschaftler/-wissenschaftlerinnen, die hervorragende Arbeiten auf dem Gebiet der Klinischen Chemie und Pathobiochemie erbracht haben, verliehen.

Der Gábor-Szász-Preis ist mit 15.000 Euro dotiert und wird für hervorragende Arbeiten auf dem Gebiet der Klinischen Chemie und Pathobiochemie verliehen. der Preisgewinner erfolgt am Freitag den 13. Oktober 2017, nach der Postersession. Die mit jeweils 300 EUR dotierten Preise, gesponsert von der Firma Dr. Neumann & Kindler, werden ebenfalls im Rahmen des Gesellschaftsabends am Freitag, 13. Oktober 2017 verliehen.

Der Preis „Biochemische Analytik“ ist mit 50.000 Euro dotiert und wird für methodische Fortschritte auf dem Gebiet der biochemischen und molekularen Analytik verliehen sowie für wesentliche, neue wissenschaftlichen Erkenntnisse auf dem Gebiet biologischer Wissenschaften, insbesondere der klinischen Chemie und klinischen Biochemie